Geschichte Ducaticlub Wallis

Ende der achtziger Jahre erlebte Ducati eine Renaissance. Nach Erfolgen in der neu gegründeten Superbike WM übertrug sich diese Welle auch bis ins Wallis.

Bei mehreren aktiven Teilnahmen am Ducatifestival in Lignières anfangs der neunziger Jahre wurde das Interesse nach einem Ducati Treffen im Wallis immer grösser.

 

Team Lignières Betreuer Edwin Passeraub, Bratsch
    Edy Weissbrodt, Agarn
    Henry Salzmann, Susten
    Lory Arnaboldi, Gampel
  Fahrer Ewald Steiner, Erschmatt

 

Diese Personen entschlossen sich, ein Ducati Treffen in Gampel zu organisieren. Am 10. / 11. September 1994 fand das 1.Ducati Treffen beim Bahnhofbuffet Gampel (Lütolf Hans) statt. Es konnten über 50 Ducatisti aus dem In-und Ausland begrüsst werden. (Weiteste Anreise: 780 Kilometer)

Nach dem 2.Ducati Treffen ein Jahr später, welches über 80 Ducati Fahrer anlockte, entschloss man sich, am 17. November 1995 den DUCATI CLUB WALLIS zu gründen. Zur Gründungsversammlung konnten über 20 Ducati Fans begrüsst werden, darunter der Ex-Schweizer Meister Jean-Pierre Imstepf, sowie der damalige Ducati Club Schweiz Präsident Paul Schmid.

Die Gründungsmitglieder genehmigten die Statuten und wählten folgenden Vorstand:

Präsident Ewald Steiner, Erschmatt  
Aktuar Beni Bittel, Brig  
Kassier Jörg Bilgischer, Susten  

 

Zu dieser Zeit fand traf man sich regelmässig am letzten Freitag im Monat im Bahnhofbuffet Gampel zu einem gemütlichen Hock. Regelmässig wurde an diversen Aktivitäten der schweizerischen Ducati Events teilgenommen, wie am ersten World Ducati Weekend in Misano. Bis Ende der neunziger Jahre konnten regelmässig über hundert Ducati-Freunde an den Treffen begrüsst werden.

Nach der Jahrhundertwende nahm das Interesse an unserer Vereinstätigkeit stetig ab. Der Club drohte zu versiegen. Es kam soweit, dass an einer Generalversammlung die Auflösung des Clubs zur Diskussion stand.

Dazu liessen es die wenigen Teilnehmer nicht kommen und entschlossen sich die Ärmel hochzukrempeln und den Ducati Club Wallis zu retten. Der neue Vorstand entschloss sich Events und Veranstaltungen zu organisieren. Zum Beispiel: 

  • Werksbesuch in Bologna. 24 begeisterte Mitglieder haben an diesem tollen mitgemacht.
  • Es wird eine neue Homepage wird aufgeschaltet und gepflegt
  • Die Töffsegnung auf dem Simplon wird wieder ein Clubanlass
  • Weiterbildungs-Training mit Instruktor

 

 

Go to top